Folgen Sie uns auf Facebook und bei Twitter

 
     
 
Presseinformation | Bundesakademie für Kulturelle Bildung Wolfenbüttel

Wolfenbüttel wird zur Stadt der Übersetzer

Vom 24. bis zum 26. Mai findet in der Bundesakademie die Jahrestagung des »Verbandes deutschsprachiger Übersetzer literarischer und wissenschaftlicher Werke« statt. Bestandteil der Tagung ist ein öffentliches Lesefest am 24. Mai ab 20:00 Uhr in Schünemanns Mühle.

..................................................................................................................................

Wolfenbüttel, 16. Mai 2019 –  Ohne Übersetzer wäre »Weltliteratur« ein leerer Begriff, zumal jedes zweite belletristische Buch eine Übersetzung ist.  Wie wichtig eine gute Übersetzung ist, illustrieren auch öffentliche Preise, wie sie z.B. alljährlich auf der Leipziger Buchmesse vergeben werden. Auch in Wolfenbüttel wird ein besonderer Preis verliehen: der Hieronymus-Ring, der von seinem jeweiligen Träger nach zwei Jahren an eine/einen selbst ausgewählte/n Kollegin/Kollegen für eine herausragende übersetzerische Leistung weitergegeben wird.
So bedeutet diese Auszeichnung gleichzeitig Ehre un
d Verantwortung.
Die Jahrestagung, die bereits zum 16. Mal in Wolfenbüttel stattfindet, bietet Werkstätten, Vorträge, Lesungen un
d Gespräche zwischen Autoren und ihren Übersetzern. Erwartet werden ca. 200 Teilnehmer.
Den Auftakt macht am 24. Mai die Schriftstellerin Nina George, die in ihrem Vortrag gleich zu Anfang feststellt: »Übersetzen ist nichts für Feiglinge«.
Ab 20 Uhr beginnt das große Lesefest, bei dem auf allen Etagen in Schünemanns Mühle vorgelesen wird. Dieses Mal dreht sich alles um die vier Jahreszeiten. Gäste sind herzlich eingeladen, der Eintritt ist frei.
Ort: Schünemanns Mühle, Rosenwall 17, 38300 Wolfenbüttel.
In über 20 Werkstätten tauschen sich die Fachkollegen am Samstag aus, bevor Gabriele Leupold am Abend den Hieronymus-Ring feierlich an Marianne Gareis überreichen wird.
Die Tagung endet am Sonntag mit dem Podiumsgespräch eine „Autorin trifft ihre Übersetzerinnen“. Es sprechen die Schriftstellerin Terézia Mora und ihre Übersetzerinnen Lídia Nádori (ungarisch) und Linda Östergaard (schwedisch) über den Erzählband „Die Liebe unter Aliens“.

...................................................................................................................................

Über die Bundesakademie
Die Bundesakademie Wolfenbüttel ist einer der bedeutendsten Anbieter für praxisnahe berufliche Fort- und Weiterbildung im Bereich Kulturelle Bildung in Deutschland. Sie bietet jährlich insgesamt rund 180 Veranstaltungen, darunter Seminare, Qualifizierungsreihen und Tagungen in sechs Programmbereichen an: Bildende Kunst, Darstellende Künste, Musik, Literatur, Museum sowie Kulturmanagement, -politik und -wissenschaft. Das Angebot richtet sich an Kulturvermittelnde und -schaffende aus dem gesamten Bundesgebiet sowie dem angrenzenden Ausland. Die Akademie wurde 1986 als gemeinnütziger Verein gegründet und wird heute institutionell gefördert durch das Land Niedersachsen (Niedersächsisches Ministerium für Wissenschaft und Kultur) sowie über Projektförderung durch den Bund (Bundesministerium für Bildung und Forschung).

...................................................................................................................................

Pressekontakt
Ulrike Schelling 
Presse-/ Öffentlichkeitsarbeit und Marketing
Bundesakademie für Kulturelle Bildung Wolfenbüttel e.V.
Schlossplatz 13, 38304 Wolfenbüttel
Tel.: 05331/808-412

Mobil: 0176/ 420 861 16
Fax.: 05331/808-413
E-Mail: ulrike.schelling@bundesakademie.de  
Internet: www.bundesakademie.de 

 

...................................................................................................................................

Falls Sie keine weiteren Zusendungen von uns wünschen, können Sie sich hier abmelden.
Impressum
Bundesakademie für Kulturelle Bildung Wolfenbüttel e.V., Schlossplatz 13, 38304 Wolfenbüttel,
Tel.: 05331/808-411, Fax: 05331/808-413, E-Mail: post@bundesakademie.de
Vertretungsberechtigte Direktorin & Geschäftsführerin: Prof. Dr. Vanessa-Isabelle Reinwand-Weiss
Registergericht: Amtsgericht Braunschweig, Registernummer: VR 150330
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer: DE257270888